Arten von "Yoni- bzw."Tantra-Massagen"

1) Die „Entdeckungsreise“
Du lernst deine Yoni ganz neu kennen und wirst sicherlich Dinge erfahren, die dir vorher nicht bewusst waren. Wir finden gemeinsam heraus, was dir an Berührungen gut tut und was es braucht, damit du deine Sexualität entspannt genießen kannst. Falls du deine G-Fläche erforschen möchtest ist dies eine gute Gelegenheit, dich damit zu beschäftigen.

2) Die „Forschungsreise“
Wir erforschen gemeinsam, was dir Lust bereitet und wie du das achtsam kommunizierst. Hierbei kann es um Orgasmus gehen, muss aber nicht. Es kommt eher darauf an, wie du mit Freude in eine hohe sexuelle Energie kommen und diese genießen kannst.

3) Die „Selbstheilungsreise“
Viele Frauen haben die Freude am Sex verloren oder noch nie erlebt. Ein häufiger Grund ist, dass sie nichts oder kaum etwas in ihrer Yoni spüren. Bei dieser Art der Yoni-Massage können die Selbstheilungskräfte deines Körpers wieder aktiviert werden. In diesem geschützten Raum dürfen alle Gefühle ausgedrückt werden. So können sich alte Blockaden lösen, angestaute Gefühle in Fluss gebracht, taube Stellen wieder erweckt werden. Schon viele Klientinnen haben dies als große Erleichterung und Befreiung empfunden und mir berichtet, wie viel lebendiger sich ihre Yoni nach dieser Massage angefühlt hat.

Erfahrungsberichte zu "Yoni-Massagen" findest du hier